quick loans

JABOK60 Fachleute aus Wissenschaft und Praxis waren der Einladung des Rektors der Akademie JABOK, Dr. Michal Kaplanek Th.D., und des Rektors der Ev. Theologischen Fakultät der Prager Karlsuniversität, Dr. Jindrich Halama, gefolgt, mit ihrer Teilnahme an der Fachkonferenz „Sozialarbeit und Theologie – 20 Jahre des Dialogs“ das 20jährige Bestehen der Akademie mit wissenschaftlicher Arbeit zu feiern. Bereits im Eröffnungsreferat verwies Prof. em. Dr. F. Schmid, Kath. Stiftungsfachhochschule München, auf die Sozialpädagogik als dritte Säule der Erziehung neben Familie und Beruf. Dem stünde die Sozialarbeit als ordnungspolitischer Stabilisierungskraft gegenüber. Bemerkenswert war auch die Aussage von David O´Malley aus Bollington (UK), der „die positive Psychologie als Brücke zwischen der Theologie und derDir.Dr.M.Kaplanek Sozialarbeit“ beschrieb. Während die Vorträge und Diskussionen des ersten Tages dem wissenschaftlichen Diskurs gewidmet waren, führte am zweiten Tag der Blick zurück zu den Wurzeln mit Blick auf die Gründungsgeschichte und die – intentionen im ersten Jahrzehnt der Akademie JABOK (PhDr. Ovecka, Mgr. Dockal CSc). Zum Schluss legten die Praktiker aus der Verwaltung (PhDr. Penkava) und der Arbeit mit den Klienten (Arbeit mit Menschen ohne Wohnung und Suchtabhängige) den Fokus auf die Arbeit der letzten Jahre und die sozialen Spannungen für die Gesellschaften der Zukunft (Ing. A. Herzog). Die Teilnehmenden sparten in ihren Diskussionsbeiträgen nicht mit persönlichen Beispielen, wie sie in der Arbeit der Akademie JABOK herausgefordert wurden und werden. In seinem Schluss- und Dankeswort an die Konferenzbesucher drückte Rektor Dr. Michal Kaplanek Th.D. seine Hoffnung aus, dass der Dialog zwischen der Sozialarbeit und der Theologie auch weiter für beide Fachdisziplinen erfolgreich weitergeführt wird und positive Ergebnisse bringen möge.