quick loans


Mit eineSIEC-Logom festlichen Abendessen am 08.08.2014 beschlossen die finnischen Gastgeber die überaus erfolgreich verlaufene 86. SIEC/ISBE - Konferenz. In vielen Gesprächen wie auch in den Grußworten an die Gastgeber wurde hervorgehoben, in welcher harmonischen Atmosphäre sowohl die Konferenz selbst wie auch das Programm für die Begleitpersonen durchgeführt wurde. Im kommenden Jahr wird das polnische Krakow erneut die SIEC - Familie in ihrer Stadt zu Gast haben. Die AGH Universität für Wissenschaft und Technologie ist dann in der letzten Juliwoche (26. bis 31.Juli 2015) erneut Gastgeber, nachdem die SIEC/ISBE bereits im Jahr 2004 zu Gast in Krakow gewesen war. Eine erste Übersicht zum möglichen Programm für die Delegierten und für dieBegleitpersonen konnten die Besucher dieser Konferenz in Helsinki bereits nach Hause nehmen! Wir werden zu gegebener Zeit eine genauere Übersicht geben und auf Besonderheiten des Programms aufmerksam machen! 

Das Programm für die Begleitpersonen, mit Sorgfalt und Herz vorbereitet und präsentiert, gab den Besuchern die Möglichkeit, sowohl die landschaftlichen Reize Finnlands wie auch ihrer Hauptstadt Helsinki zu entdecken als sich auch über die Geschichte, Kunst und unterschiedliche baugeschichtliche Epochen zu informieren. Beispielsweise ist die Helsinki vorgelagerte Insel mit der Seefestung Suomenlinna ein anschauliches Beispiel des wechselvollen Einflusses von Schweden und Russland, die Finnland mehrere Jahrhunderte beherrschten. Oder ein besonderes mittelalterliches sakrales Zeugnis in  der Umgebung Helsinkis ist die St. Laurentius - Kirche in Lohja, dessen außergewöhnlich zahlreiche Wandmalereien durch die erhaltenen Urkunden einen Ursprung aus dem 15.Jahrhundert nachweisen lassen! Die Exkursion zu dieser Kirche bildete den Abschluss eines gemeinsamen Tages von Delegierten und Begleitpersonen bei einem Besuch der Unternehmensgruppe Fiskars in Fiskars Village mit einer Präsentation der verschiedenen Teilbereiche des weltweit agierenden führenden Unternehmens, zu der auch die Keramik- und Glasproduktion von ARABIA zählt. Von diesen drei Exkursionszielen haben wir Ihnen jetzt auch einige Fotos zur Illustration dieser Besuche hinzugefügt.      
finland1
 

SIEC-LogoMit der Eröffnungsveranstaltung in der Arcada Fachhochschule startete das Fachprogramm der 86. Internationalen SIEC/ISBE - Konferenz am 04.08.2014 in der finnischen Hauptstadt Helsinki, nachdem beim vorabendlichen Get together eine Einstimmung bei einem Empfang  im Helsinki Business College für viele der Teilnehmenden ein fröhliches Wiedersehen auf dem Programm stand. 65 Personen haben sich registrieren lassen, davon 15 Gäste für die Veranstaltungen für die Begleitpersonen. Bereits der Eröffnungstag mit einführenden themenbezogenen Schlüsselbeiträgen am Vormittag und der 1. Vollversammlung der Delegierten mit Rechenschaftsberichten zur Arbeit der Internationalen Präsidentin und der Fachkomittees war arbeitsintensiv, doch nicht weniger, nur anders, waren die Anforderungen am Nachmittag und am Abend. Hier standen eine dreistündige Stadtrundfahrt und der Empfang im Alten Stadthaus auf dem Tagesprogramm. Am Dienstag und Mittwoch boten die Vortragenden, die aus drei Kontinenten kamen, Seminare, Workshops und Präsentationen zum Konferenzthema "Service Design" mit verschiedenen Zugängen aus den Erfahrungen der Referentinnen und Referenten. Am Donnerstag, dem 07.08.2014, besuchten die Delegierten und Begleitpersonen das Unternehmen Fiskars in Fiskars Village, eines der umsatzstärksten weltweit agierenden Unternehmen der finnischen Wirtschaft auf einem Tagesausflug. Nach der 2. Vollversammlung  der Delegierten am Freitagvormittag (08.08.2014) beendete ein festliches Abendessen für die Delegierten, Begleitpersonen und für langjährig tätige Führungspersonen aus vergangenen Epochen diese sehr erfolgreich verlaufene 86. SIEC/ISBE - Konferenz. Dankesworte verschiedener Teilnehmender stellten dabei heraus, mit welchem organisatorischen Können und mit viel Herzblut die Konferenz einschließlich des Begleitprogramms zu einem vollen Erfolg geführt wurde. Petra Bragottir aus Island, die Internationale Präsidentin der SIEC/ISBE, betonte mit ihrem Dank besonders die hervorragende Gemeinschaftsleistung des Organisationskommitees.Mit zwei weiteren Meldungen wird noch auf einige Höhepunkte der Konferenz eingegangen.           

SIECFinnland02

SIECFinnlandSIECFinnland01

Das finnische SIEC ist Gastgeber der 86. Internationalen SIEC/ISBE - Konferenz  und erwartet seine Gäste zum Thema "Service  Design" mit Seminaren, Workshops und Präsentationen, einem gesonderten Rahmenprogramm für Begleitpersonen und gemeinsamen Treffen der Delegierten und den Begleitpersonen zu Besichtigungen, gemeinsamen Mahlzeiten, einem Empfang im Rathaus von Helsinki und einem festlichen Galadinner zum Abschluss am Freitagabend (08.08.2014). Die Konferenz findet in der Arcadia Fachhochschule statt, die mit ihren vielfältigen Kontakten zu anderen Institututionen im In- und Ausland reiche Erfahrungen in der Organisation von internationalen Konferenzen hat. Wie gewohnt, bieten die Gastgeber auch vor der Konferenz und am Samstag nach der Konferenz ein attraktives Angebot wie den Besuch im russischen St. Petersburg bei einem dreitägigen Aufenthalt (Reise mit dem Zug) und einem Tagesausflug mit der Fähre in die Hauptstadt Estlands, Talinn. Barbara und Dieter Windisch werden viele ihnen bekannte Teilnehmer(innen) bei den verschiedenen Veranstaltungen der Konferenz treffen. Wie auch in den vergangenen Jahren geschehen, berichten wir nach Abschluss der Konferenz mit Texten und Bildern vom Geschehen.

EVIGADer im Programm genannte Anmeldeschluss am 05.04.2014 ist zwar schon verstrichen, die Veranstalter machen jedoch darauf aufmerksam, dass sie auch noch kurzfristig gern Teilnahmemeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen nehmen. Allein die beiden Vorträge von Prof.Dr. Gert G. Wagner (Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung) zu einer "Erwerbsarbeit zwischen Lust und Last", einer Bestandsaufnahme, und zu einer "Neuen Ordnung der Arbeit" über die Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB, referieren wird, sollten Interessenten neugierig machen. Wir empfehlen unserer Leserschaft auch noch einmal einen Blick in das Tagungsprogramm (siehe vorangegangene Meldung) unter die dort aufgeführten acht Workshops. Die Veranstalter freuen sich auf Ihre Teilnahme!

Nun liegt sie vor und steht Ihnen zum Studium der Texte und zur Weiterarbeit zur Verfügung. Die Dokumentation der Berliner Konferenz, die am 12.04.2014 im Campus Daniel stattgefunden hat, kann jetzt heruntergeladen werden.

EVIGADer eviga e.V. als Mitveranstalter im Arbeitskreis Arbeit - Teilhabe - Gerechtigkeit der EKBO (Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz) macht auf das Programm der Berliner Konferenz mit dem Titel "Hauptsache Arbeit?" aufmerksam, die den Fragen der Zukunft der Arbeit nachgehen will. Werfen Sie einen Blick in das Tagesprogramm und die aufgeführten Themen, die auf dieser Konferenz in Vorträgen und Workshops wie auch in der Abschlussdiskussion behandelt werden sollen. Unsere ehemalige Vorstandsvorsitzende, Barbara Faccani, moderiert einen Workshop zum Thema "Eine familienfreundliche Arbeitswelt ist möglich". Die Veranstaltung im Campus Daniel in Berlin-Wilmersdorf soll um 10.00 Uhr beginnen, Worte auf den Weg der Direktorin des Diakonischen Werkes der EKKBO, Barbara Eschen sollen um 16.00 Uhr die Konferenz beschließen. Wir hoffen sehr, dass sich unsere Leserinnen und Leser zu einer Teilnahme entschließen. Ihre Anmeldung ist bis zum 05.04.2014 erbeten.